Wie reduziert man den Lärmlevel in Städten?

Sind Sie einer von fast 70 Millionen Europäern, die jeden Tag einem Lärmlevel über 55 dB ausgesetzt sind? Aufgrund einer großen Bandbreite von Gesundheitsproblemen, die mit hohen Lärmlevels verbunden sind, fordert die Europäische Kommission von den Mitgliedsländern eine Übersicht der Lärmlevels in großen Städten.

Aber wie reduzieren wir den Lärm in den Städten und wie wird die Lärmbelastung zum Gesundheitsrisiko? Lesen Sie, wie die schwedische Stadtverwaltung von Malmö mit dem Thema Lärm in ihrer Stadt umgeht.

 

kids-reduce-noise

 

Lärm hat Auswirkungen auf Ihre Gesundheit

Studien haben gezeigt, dass Lärm auf das physische und mentale Wohlbefinden der Menschen einwirkt. Stress, negative Schlafmuster, Konzentrationsschwierigkeiten und sogar Lernprobleme sind einige der negativen Effekte von Lärm. Lärm ist auch bekannt als Verursacher von permanentem Gehörverlust, hohem Blutdruck und Herz-Kreislauf-Störungen.

Gerade für Kinder ist das Risiko groß, dass sie unter Schwierigkeiten beim Lernen, bei der Konzentration und beim Schlafen leiden. All dies ist aber wichtig für ihre Entwicklung.

Lesen Sie mehr über die Gesundheitsauswirkungen von Lärm in diesen Artikeln:  

Health effects of noise

Auditory and non-auditory effects of noise on health

Health effects caused by noise: Evidence in the literature from the past 25 years

Anforderungen der EU

Die Europäische Kommission fordert, dass die Mitgliedsstaaten alle fünf Jahre Lärmkarten und Einsatzpläne für den Umgang mit Lärm für folgende Bereiche erstellen:

  • Städte mit mehr als 100.000 Einwohner
  • Hauptverkehrsstraßen (mehr als 3 Millionen Fahrzeuge im Jahr)
  • Hauptbahnstrecken (mehr als 30.000 Züge im Jahr)
  • Große Flughäfen ( mehr als 50.000 Bewegungen im Jahr, einschließlich kleiner Flugzeuge und Hubschrauber)

Quelle: European Commission

Es scheint so, als wäre es ein großes Thema, herauszufinden, wie man Lärm in der Stadt reduzieren kann.  Daher traf sich SoundEar vor kurzem mit dem Umweltingenieur, Mårten Spanne, vom Umweltamt in Malmö, um mehr über ihr Lärmreduzierungsprogramm zu erfahren und zu hören, mit welchen Initiativen man den Lärm in Malmö reduziert.

Der Start: Lärmlevel messen und Bewusstsein schaffen

Malmö, im Süden von Schweden, arbeitet daran, die negativen Auswirkungen von Lärm für ihre Bewohner durch ein umfangreiches Lärmreduzierungsprogramm zu mindern. Der erste Schritt in Richtung Lärmreduzierung in der Stadt ist, ein Bewusstsein für das augenblickliche Lärmniveau zu schaffen. In Malmö geschieht dies durch Lärmmessungen in der Stadt mit Außenmikrofonen und einem Lärmmesssystem von SoundEar.

Malmö richtet den Fokus darauf, eine bessere Geräuschatmosphäre zu erreichen und dadurch eine attraktivere und lebenswertere Stadt für Einwohner zu sein, die weniger unter gesundheitlichen Problemen, verursacht durch ein hohes Lärmniveau, leiden.

Um alles über das Lärmreduzierungsprogramm in Malmö zu lesen (auf Schwedisch), besuchen Sie die Website der Stadt, oder downloaden Sie das Programm auf PDF.

Wie und wo sollte man den Lärm messen?

Um die aktuellen Lärmlevels in Malmö zu messen, hat die Stadtverwaltung zweiSoundEar Lärmmessgeräte in der Stadt installiert. Sie helfen, zu erkennen, wo die größten lärmverursachten Probleme sind und erstellen daraus eine Übersicht für die ganze Stadt.

Momentan wird der Lärm in Malmö hauptsächlich an diesen Stellen gemessen:

  • Bergsgatan: Lärmmessung in einer belebten Straße
  • Mobile Überwachungseinheit: momentane Lärmüberwachung in Nobelvägen
    (eine verkehrsreiche Straße im Norden der Stadt)

Malmö hat auch eine tragbare Messstation, die sich in einem Anhänger befindet. Dies ermöglicht, Lärm für eine kürzere Zeitspanne an jedem beliebigen Ort zu messen. Unter anderem wurden damit Messungen am Hafen durchgeführt, um die Lärmbelästigungsniveaus von Fracht- und Kreuzfahrtschiffen, die die Geräuschlandschaft im Hafen dominieren, zu bestimmen.

reduce noise_measuring-station

(Messstation in Malmö, Dalaplan)

Mit der Überwachungsstation am Dalaplan sammelt die Stadtverwaltung täglich Informationen über die Verschmutzung in Malmö, von Kohlendioxid über Ozon und unter anderem auch die Lärmbelästigung. Die Lärmlevels werden von einem SoundEar 3-320 Gerät mit einem Außenmikrofon gemessen.

„Sehr lange haben wir keine Lärmmessungen in Malmö durchgeführt. Die letzte Kampagne, den Umgebungslärm zu messen, war in den frühen 70-er Jahren. Bei der Umsetzung des Lärmreduzierungsprogramms haben wir entschieden, dass wir den Lärm in den Straßen messen müssen, um so die Vorteile der Aktionen zu zeigen, die die Reduzierung der Lärmquellen mit sich bringen – in diesem Fall, die belebten Straßen von Malmö.

Umwelt- und Lärmreduzierungsinitiativen

Neben der Messung von Lärmlevels in der Stadt, weist Mårten Spanne auf einige Initiativen der Lärmreduzierung hin, die die Stadtverwaltung bisher realisiert hat. Eine von ihnen ist, die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Innenstadt auf 40 km/h zu senken – nicht nur um eine ruhigere Atmosphäre zu schaffen, sondern auch um die Verschmutzung und die Verkehrsunfälle zu reduzieren. Eine andere wichtige Initiative war die Vorschrift, dass alle öffentlichen Stadtbusse elektrisch angetrieben werden müssen – sie sind nicht nur viel leiser als andere Busse, sondern verschmutzen auch die Luft in der Stadt weniger.

Laut Mårten Spanne sind die nächsten Schritte auch sehr interessant und legen den Schwerpunkt mehr auf die „weicheren Seiten“, um auch dadurch eine gute Atmosphäre für die Bewohner von Malmö zu schaffen. Als nächstes sollen ruhige Bereiche und Zonen in Parks, auf Plätzen und in anderen Erholungsgebieten rund um die Stadt geschaffen werden. Dies soll Rückzugsmöglichkeiten vom geschäftigen Stadtleben schaffen und Platz bieten, sowohl für das Gehör als auch für den Geist, um in Malmö zu entspannen.

reduce noise_Soundear 3-320 device

(Umweltingenieur der Stadtverwaltung Malmö, Mårten Spanne, mit einem SoundEar 3-320 Lärmmessgerät)

Fokus auf Bereiche mit vielen Menschen

In Malmö wurde entschieden, Lärm in Bereichen zu messen, die dafür bekannt sind, dass dort generell ein hohes Lärmniveau herrscht und in Bereichen, in denen der Lärm die meisten Menschen beeinflusst. Bereiche in Malmö, mit besonderer Aufmerksamkeit hinsichtlich Lärm:

  • Wohngebiete
  • Vor- und Grundschulen
  • Parks und Erholungsgebiete
  • Belebte Straßen und Kreuzungen

In Malmö ist der Fokus auf die Lärmreduzierung eng verbunden mit dem Wohlbefinden der Einwohner. Es kann schwierig sein, die Ergebnisse des Lärmreduzierungsprogramms zu quantifizieren. Aber die Stadtverwaltung erwartet, dass sie zu einer Verbesserung der Gesundheit der Einwohner führen, z.B. besserer Schlaf, weniger Stress und ein geringeres Risiko für Bluthochdruck.

Aber wie – abgesehen von den Lärmmessungen – sollen die Reduzierung des Lärmlevels erreicht werden?

Schritt für Schritt Lärm in Malmö reduzieren

Das langfristige Ziel des Lärmreduzierungsprogramms in Malmö ist es, folgende Lärmlevels zu erreichen:

  • Ein maximales „Indoor – Lärmlevel“ in der Nacht von 30 dBA
  • Ein maximales „Outdoor – Lärmlevel“ in der Nacht von 55 dBA

Um eine Idee zu bekommen, was diese Lärmlevels aktuell bedeuten, werfen Sie einen Blick auf diese PDF, die Beispiele von Lärmlevels in verschiedenen Situationen zeigt.

Einige Initiativen, die die Stadt Malmö bereits ergriffen hat und zukünftig ergreifen wird, um diese Levels zu erreichen:

  • Verkehrsregeln – Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit auf 40 km/h in der Innenstadt
  • Ausschließlicher Gebrauch von elektrisch angetriebenen Bussen im öffentlichen Verkehr
  • Installation von Lärmschutzwänden in öffentlichen Bereichen
  • Pflasterstraßen mit geräuschabsorbierendem Asphalt
  • Fensterisolierung – finanzielle Unterstützung der Hauseigentümer, die Ihre Fenster gegen Lärm isolieren
  • Schaffung von Ruhebereichen in Parks und anderen Erholungsgebieten

Anpassung an die Bedürfnisse von Malmö

Die Stadtverwaltung von Malmö zeichnet alle Messungen auf und sammelt sie manuell via USB für Forschungszwecke. Aber es gibt auch eine öffentliche Website mit den Lärmlevels. Für diesen Zweck brauchen sie nur die stündlichen Lärmmittelwerte zusammen mit dem maximalen Geräuschpegel. Dadurch ist es auch leichter zu lesen. Dieser spezifische Bedarf resultierte in der Entwicklung eines kleinen zusätzlichen Stück Software für das SoundEar 3 Lärmmesssystem, das nur die folgenden Messtypen herauszieht:

  • „LAeq, 60 min.“ (der durchschnittliche Lärmlevel, gemessen über 60 Minuten) und
  • „LAF max“ (der höchste A-gewichtete Lärmlevel, gemessen innerhalb einer Sekunde, als schnelle Messung)

Mit der neuen Software gewährleistet die Stadt Malmö eine stabile und zuverlässige Protokollierung der Daten, die für die direkte Veröffentlichung auf der Website gebraucht werden.

Was bedeutet das alles?

Um es zusammenzufassen, es gibt eine Menge Risiken, wenn man einem zu hohen Lärmlevel ausgesetzt ist, wie Stress, hoher Blutdruck und Konzentrationsschwierigkeiten. Die Europäische Kommission hat beschlossen, dass die europäischen Länder einen Plan für die Reduzierung des Lärmniveaus in ihren Städten erstellen müssen.

Ein solcher Plan zur Lärmreduzierung kommt von der schwedischen Stadt Malmö. Dort liegt das Hauptaugenmerk auf der Reduzierung des Lärmlevel an den Stellen, an denen sich vor allem Menschen aufhalten. Das ist in Wohngebieten, in der Nähe von Schulen, in öffentlichen Parks und auf Plätzen in der Stadt.

Einige der Schritte, um Lärm in Malmö zu reduzieren, sind neugeschaffene Ruhezonen in den Erholungsgebieten rund um die Stadt und die Bewohner bei der Isolierung ihrer Fenster gegen Lärm zu unterstützen. Wenn es um Verkehrslärm geht, nutzt Malmö eine Anzahl verschiedener Initiativen, einschließlich geräuschabsorbierendem Asphalt, elektrisch angetriebene Busse und Verkehrsregelung.

Vielleicht sind Sie neugierig, was Ihre Stadt unternimmt um den Lärm zu reduzieren? Überprüfen Sie die Website oder erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch, welche Pläne es gibt. Vielleicht gibt es dort auch Vorschläge, wie Sie in ihrer Wohnung, ihrem Haus oder in der Nachbarschaft den Lärm reduzieren können.

Möchten Sie jemandem den Tipp geben, dies zu lesen? 

4 Idee über “Wie reduziert man den Lärmlevel in Städten?

  1. Mäder sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Wir sind an der Umsetzung von patentierten, transparenten, Geweben entlang der Strassen in den Innenstädten als vorgesetzte, absorbierende Fassaden, so dass weniger Lärm über die Fassaden in die Innenstädte reflektiert wird.
    Und möglich viel Lärm am Entstehungsort absorbiert wird.

    Wir sind auf der Suche nach Städten die in dieser Richtung in der Innenstadt den Lärm verbessern möchten.

    Kleineres Versuchsobjekt wurde schon umgesetzt.
    Haben auch einen Partner gefunden der das im grossen Stile umsetze will.

    Unter WWW, Akustik-Innovation.com können Sie unter Weaveperf uno solch ein Produkt anschauen.

    FG Marco Mäder

  2. J. Bienert sagt:

    Die stärksten Lärmemissionen gehen vom Schwerlastverkehr beim Beschleunigen aus. Insofern ist eine Verkehrsführung ohne Ampelstopps am effektivsten für Lärm und Luftschadstoffe. Dies erreicht man durch variable Tempolimits. Beim passieren einer Ampel muss der Fahrer verbindlich per Leuchttafel angezeigt bekommen, bei welcher Geschwindigkeit er die nächste Ampel bei grün erreicht. Dies wird auch dazu führen, dass er in der Regel langsamer als 50 km/h fährt.
    Ähnlich gilt dies natürlich auch für PKW. Leider nimmt die Rollgeräuscherzeugung mit sinkender Geschwindigkeit nur moderat ab.
    J. Bienert

    • Dorte Agerbaek sagt:

      Sehr geehrter Herr Bienert, vielen Dank für diese hochinteressanten Informationen. Wir überlegen ob / wie wir diese in unserem aktuellen Verkehrsmessungstestsystem in Dänemark integrieren können. Wenn es uns gelingt, werden wir später in unserem Blog darüber berichten. Danke noch mal und freundliche Grüße Dorte Agerbaek

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.